­

About admin_brauerei

This author has not yet filled in any details.
So far admin_brauerei has created 96 blog entries.

1989

Durch die deutsche Wiedervereinigung taten sich neue Absatzmöglichkeiten in den neuen Bundesländern auf.

1986

Übernahme der Traditionsbrauerei Weitnau im Allgäu mit ca. 30.000 hl im Jahr und 25 Mitarbeitern. Die Brauerei Weitnau wurde sozusagen als “Tochter“ Memmingens nebst Sicherung der Arbeitsplätze erhalten. Marken wie “Alpkönig“ wurden zu neuem Leben erweckt.

1990

Der erste LKW mit Memminger Bier verließ das Brauereigelände in Richtung Sachsen. Es konnten neue Partner in Berlin, Eisleben und Gera gewonnen werden.

1991

Die B & E präsentierte sich erstmals bei auf der “Grünen Woche“ in Berlin.

1992/3

Die Folge des Berliner Engagements war, dass dort in 170 Gaststätten, die sich in den letzten Jahren auf 350 Gastro-Betriebe erweiterten, das Memminger Bier genossen wurde.

1998

Übernahme der Aktienmehrheit durch die Familie Kesselschläger am 13.03.1998. Gründung der Memminger Brauerei GmbH & Co. Grundstücks KG am 08.09.1998. Kommanditistin ist die Memminger Brauerei AG. Umstellung des Namens auf die Marke “Memminger“.

1999

Das operative Geschäft der bereits am 02.09.1996 gegründeten Memminger Brauerei Logistik GmbH wurde am 12.05.1999 aufgenommen.

2000

Am 1. Juli konnte die Memminger Brauerei die Ulmer Münster Brauerei (UMB) unter das Dach des Memminger Hauses einbeziehen, um dieser traditionsreichen Braustätte eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Um dieses Vorhaben zu realisieren, wurde die Ulmer Münster Brauerei GmbH & Co. Vertriebs KG gegründet.

2001

Am 20.11.2001 übernahm die Memminger Brauerei 100 Prozent aller Gesellschafteranteile der Ulmer Münster Brauerei GmbH & Co. Vertriebs KG.

2003

Die für die Familiengesellschaft nicht mehr passende Rechtsform der AG wurde geändert. Seit dem 10.01.2003 firmiert die Memminger Brauerei als GmbH. Am 03.12.2003 erfolgte die Verschmelzung der Ulmer Münster Brauerei Geschäftsführungs GmbH in die Memminger Brauerei GmbH.